2014 - FFW Behrensdorf

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2014

Einsätze


Einsätze


19.11.2014    20:10 Uhr

Einsatzalarm für die FF Behrensdorf!
Mit dem LF 10/6 und dem MTW ging es mit 1/14 und 6 PA-trägern zur Alarmübung nach Lütjenburg in die Kieler-Straße.
Am Einsatzort konnten die Atemschutzträger im Abrisshaus eine realistische Übung abhalten. Die übrigen Kräfte der FF Behrensdorf bauten eine Wasserversorgung und eine Riegelstellung zwischen den Gebäuden auf.
Eine gut gelungene Alarmübung mit den Wehren aus Lütjenburg, Hohwacht-Neudorf und Behrensdorf.

16.10.2014 12:48  Uhr

Alarmierung der Feuerwehren Hohwacht-Neudorf und Behrensdorf.
Ein Motorboot drohte im Yachthafen zu senken. Es wurden Ölbindeschlingen ausgebracht um auslaufende Betriebsstoffe auf zu fangen.
Der THW übernahm das lenzen des Bootes, die vom Eigner telefonisch alarmiert wurden.

04.10.2014   10:40 Uhr

Die Fahrbahn im Bereich Lippe K35 bis Waterneverstorf K26 wurde abgefahren! Im
Bereich Lippe Hafen wurden Boote an Land geholt und Winterfest gemacht,
vermutlich hat ein Boot beim Abtransport Wasser auf der Fahrbahn verteilt.
Es konnte keine Öl-Spur festgestellt werden.

28.08.2014    15:52 Uhr

Alarmierung Leitstelle Mitte,
Einsatzstichwort TH K 00 - TH Klein Mensch in Not
Einsatzort: Gem. Behrensdorf, OT Lippe

Ausgerückt: Einsatzabbruch nach Ausrücken des 1. Fahrzeuges

Einsatz wurde abgebrochen!!!
Bevor das erste Fahrzeug Einsatzbereit ausrücken konnte, wurden uns telefonisch von der Leitstelle mitgeteilt, das sich keine Person mehr im Toilettenhaus befinde.
Eine Rückfrage mit der Anruferin ergab, dass der Eingeschlossene im Toilettenhaus um Hilfe gerufen hätte und sie habe dann die Feuerwehr gerufen.
Da sie das Handy im Auto hatte und darauf zu den Toiletten zurück kam, war die Person verschwunden und die Tür in der Toilette etwas verzogen.


16.08.2014    09:35 Uhr

Alarmierung Leitstelle Mitte,
Einsatzstichwort TH WasserY - TH Wasser Menschenleben in Gefahr
Einsatzort: Gem. Behrensdorf, OT Lippe

Ausgerückt: LF 10/6 (41/42/01) und MTW (41/19/01)

Es ist am Samstag-Morgen ein ca. 6,50 Meter großer Fischkutter aus ungeklärter Ursache in der Hohwachter Bucht gesunken. Eine Person konnte gerettet werden und ein 22 jähriger Mann wurde noch vermisst.
Die Suche wurde auf Land und See ausgeweitet, wegen den Strömungsverhältnissen wurde verstärkt der Bereich Behrensdorf bis Sehlendorf und später bis kurz vor Oldenburg von Einsatzkräften abgesucht.
Der Bereich Behrensdorf - Alt-Hohwacht wurde mehrfach bis Sonntag-Abend abgesucht und erfolglos eingestellt.
Nachtrag: Der 22-jährige Mann wurde am frühen Nachmittag des
25.08.2014 im Seegebiet vor Heiligenhafen gefunden.

15.07.2014    
Alarmierung durch Hilfesuchenden (stille Alarmierung),
Einsatzstichwort: Baum auf Straße und auf zwei Pkw´s, Einsatzort: Behrensdorf Strandstraße

Ausgerückt: LF 10/6 mit 1/7

Der Baum (ca. 30 cm Durchmesser) wurde von den Einsatzkräften mit der Motorsäge von den Fahrzeugen entfernt. Die Begutachtung des restlichen Wallnussbaumes ergab, das der größte Teil so durchfault sei und eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit bestand. Auch die zwei weiteren Verästelungen (ca.30 cm Durchmesser) wurden durch die Einsatzkräfte gefällt und konnten um 22:54 Uhr wieder einrücken.

14.07.2014
Alarmierung Leitstelle Mitte,
Einsatzstichwort FEU BMA P - Feuer BMA Privat Einsatzort: Gem. Behrensdorf, OT Lippe

Ausgerückt: Stärke 1/11, 5 AGT. Mitalarmiert FF Lütjenburg, RTW

Die FF Behrensdorf und FF Lütjenburg wurden in der WM-Finalnacht zum Einsatz nach Lippe gerufen.
Dort hat ein privater Rauchmelder ausgelöst bzw. einen Betriebswechsel angezeigt.  
Die Räumlichkeiten wurden abkontrolliert und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

 


27.05.2014    20:05 Uhr
Einsatzstichwort: technische-Hilfe (TH) klein

Info:
Großer Ast nach Windwurf auf Straße Einsatzstärke 1/15, LF 10/6 (41/42/01) und MTW (41/19/01) Nach starken Böen und starken Wind aus Ost bis Nordost, wurden wir alarmiert um einen großen Ast in Waterneverstorf zu beseitigen. Der Ast versperrte die Ortsdurchfahrt und eine Hofeinfahrt.



14.05.2014     11:18 Uhr

Alarmierung durch die Leitstelle Mitte, Einsatzstichwort: Feuer 00,
Einsatzort: Bootshafen Lippe

Ausgerückt ist der LF 10/6 (41/42/01). Mitalarmiert: FF Lütjenburg

Wir bekamen die Einsatzinfo, Feuer im Maschinenraum einer 22 Meter Yacht, die vor Lippe von der DGzRS in den Hafen geschleppt werden sollte. Nach kurzer Rücksprache mit der DGzRS und der Leitstelle-Mitte, war das Boot jedoch Höhe Hubertsberg und konnte wegen seiner Größe nicht in den Boots-Hafen Lippe geschleppt werden und wurde nach Heiligenhafen gebracht. Es stellte sich raus das die Rauchentwicklung im Maschinenraum ein geplatzter Hydraulikschlauch war. Die beiden Wehren konnten nach Rücksprache mit der Leitstelle Einsatzbereit einrücken


10.05.2014     09:15 Uhr

Einsatz für den Ergänzungszug Nr. 10
Alarmierung durch die IRLS-Mitte um 09:15 Uhr mit dem Einsatzstichwort: technische Hilfeleistung, TH Arbeitseinsatz für den Ergänzungszug 10.
Ausgerückt ist der MTW 41/19/01 mit einer Stärke von 1/6.

Zu dem Ergänzungszug Nr. 10 gehört die FF Darry mit dem LF 8 und die FF Kaköhl-Blekendorf mit dem TLF 8/18.
Die Behrensdorfer Einsatzkräfte besetzten das Führungsfahrzeug und stellten den Zugführer. Der Zug wurde am Sammelpunkt vom Zugführer Steffens in einer Stärke von 1/2/13 zusammengeführt und traf um 10:15 Uhr am Meldekopf in Schönberg ein, um eine Übungseinweisung zu erhalten. Nach einer kurzen Stärkung setzte sich der Zug in Bewegung um auf dem Betriebshof des LKN kleinere Stationsausbildungen über Maßnahmen zum Deichschutz durchzuführen. Es wurde eine Deichsicherung mit Pfahlrammen geübt, aber auch das richtige Arbeiten an Quellkadern und das richtige befüllen von Sandsäcken. Durch Einleitung des stellvertretenden Kreiswehrführers Olaf Meier-Lürsdorf, wurde die Arbeitsweise der Technischen-Einsatzleitung (TEL) gezeigt. Am Ende des Übungstages haben wir alle etwas dazu gelernt!


 

11.04.2014  18:17 Uhr
Alarmiert durch die IRLS-Mitte um 18:17 mit dem Einsatzstichwort: TH Y.
Einsatzort: Lütjenburg Nevertorferstraße K26, Piesberg

Einsatzinfo: Pkw-Zusammenstoß, 1 Person klemmt, 1 Pkw überschlagen,
K26 Höhe Piesberg, mehrere verletzten.

Einsatzstärke 1/10, LF10 und MTW
Die FF Behrensdorf wurde zur Einsatzunterstützung mitalarmiert.

Nach eintreffen am Einsatzort wurde bekannt das es um eine Einsatzübung handelt. Es wurden drei Personen von der FF Lütjenburg mit Technischen-Gerät aus den Fahrzeugen befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Zusätzlich wurde ein Kind vermisst und wurde von den Behrensdorfer Einsatzkräften gesucht. Das Kind (Übungspuppe) wurde im gegenüberliegenden Knick gefunden und dem Personal vom RTW übergeben. Die FF Behrensdorf stellte den Brandschutz am Unfallort sicher und hat die Fahrbahnabsicherung in Richtung Stöfs übernommen.

01.02.2014    12:22 Uhr
Alarmierung Leitstelle Mitte, Einsatzstichwort: Feuer mittel, Feu 00, Einsatzort Lütjenburg, Markt 20, Hotelrestaurant Lüttje Burg
Ausgerückt ist der LF 10/6 (41/42/01) mit 1/6, 2 AGT
und der MTW (41/19/01 mit 1/1. Mitalarmiert FF Hohwacht-Neudorf

Die FF Behrensdorf wurde am Samstag zur Unterstützung nachalarmiert. Nach der Erkundung des eingesetzten Atemschutztrupp der Lütjenburger Wehr, konnte mit der Wärmebildkamera eine Hitzestrahlung im Kellerbereich ausgemacht werden. Vermutlich entstand die starke Rauchentwicklung durch einen durchgebrannten Lüfter im Kühlraum.
Die FF Behrensdorf hatte zwei Atemschutzträger in Bereitstellung, um den vorgehenden Trupp aus Lütjenburg ab zu lösen.




 
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü